Charite Triathlon mit Neuendettelsauer Beteiligung

Zweiter Benefiz Triathlon in Kolbermoor war hochrangig besetzt. Sport Team aus der Diakonie Neuendettelsau zusammen mit TSC Neuendettelsau am Start.

Bereits zum zweiten Mal fand der Staffeltriathlon in Kolbermoor statt. Organisiert von einem örtlichen Autohaus und unterstützt von vielen Firmen, kamen zum Teil hochrangige Sportler wie Tobias Angerer und Magdalena Neuer nach Kolbermoor.

In Kooperation mit dem TSC Neuendettelsau konnten zwei Staffel Teams an den Start gehen. Inklusion war Sportkoordinatorin Angela Maußer dabei wichtig und wurde in den Teams umgesetzt. Im Team Neuendettelsau 1 ging mit Moritz Glotz ein starker Schwimmer der Neuendettelsauer Athleten auf die 400m Strecke und übergab das Staffelholz an Radfahrerin Ann Sereny vom TSC. Die schwierige Fahrradstrecke forderte Anns Können, sie fuhr jedoch ein konstantes Tempo und konnte den Platz im Mittelfeld gut behaupten. Als Letzte des Teams war Läuferin Anna Diller gefragt. In gewohnt schneller Lauftechnik war die Basketball unified Partnerin auf dem 3 Kilometer langen Rundkurs unterwegs.

Neuendettelsau 2 startete mit unified Partnerin Anna Wölzlein, sie schwamm ebenfalls einen guten Platz im Mittelfeld heraus. Athletin Christine Blank kämpfte sich tapfer durch die 30 km lange Fahrradstrecke und übergab an Luisa Ordner – die als gute Läuferin des TSC bekannt ist. Sie überholte noch einige Läufer und kam nach den 9 Kilometern souverän ins Ziel.

Für das bayerische Special Olympics Team startete Angela Maußer als Schwimmerin ins Rennen, zusammen mit zwei weiteren Teilnehmern des SOBy Orga Teams.

Ein besonderes Highlight für die Neuendettelsauer Teilnehmer war das hautnahe Zusammentreffen mit den beiden Sportikonen Angerer und Neuer. Abgerundet durch ein gemeinsames Essen am Buffet fuhren die Neuendettelsauer am Abend glücklich und hochzufrieden mit der erbrachten Leistung zurück nach Hause.

Charite Triathlon mit Neuendettelsauer Beteiligung
Markiert in: